14.07.2017, 19:00

AU - Subcultures Under Pressure

Flyer für: AU - Subcultures Under Pressure
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
Subcultures Under Pr€$$ur€
Strategien und Möglichkeiten für mehr Diversität im Booking

+++ Panel/Diskussion ab 19:00 +++

+++ Live Acts und DJ-Sets ab 22:00 +++

Live performances by:

22:00 – 22:20h: Kisling (Wien - live)

22.25-22.55h: Chaosdroid (Bratislava - live)
https://www.mixcloud.com/chaosdroid/a-black-box-recording/

23.00-23.30h: Antonia (Wien - DJ Set)

23:30- 0:00h: Unprofessional (f:p Berlin - live)


0:00h- 0:30h: Dacid Go8lin & Samy (Femme DMC Wien - live)
https://www.facebook.com/FEMMEDMC/

+++

DJ Sets by:

0.30-1:00h: Joie de Fille (Gravité Wien)


1:00h-1.30h: Mo Chan (f:p Berlin)


1:30-2.00h: Mila Chiral (f:p Berlin)


2.00-2:30h: Missus (f:p Wien)
https://www.play.fm/missus

2.30-3.00h: Jukebox Utopia (f:p Berlin)
https://www.mixcloud.com/wiseupradioshow/

3:00-3.30h: female:pressure B2B


+++ Subcultures Under Pr€$$ur€ +++
Strategien und Möglichkeiten für mehr Diversität im Booking

female:pressure fordert seit 2013 dazu auf, einen nüchternen Blick auf die Tatsachen zu werfen: In Deutschland und Österreich, genauso wie in vielen anderen Ländern ist ein Frauenanteil von 10% auf Festivals und in Clubs bereits überdurchschnittlich. female:pressure, sowie viele weitere Gruppen in Wien und Berlin, fordern mehr Diversität in Line-Ups und Bookings - wollen eine größere Vielfalt im Hinblick auf Geschlecht, Alter, Klasse, kulturelle Identität oder (Dis)abilities. Die Frage nach Verantwortung und Chancengleichheit stellt sich heute noch dringlicher, da die Umstrukturierungen im globalen Turbo-Kapitalismus neue Ausschlüsse und Ungleichheiten hervorbringen. Denn neoliberale Diskurse plausibilisieren und legitimieren ausgrenzende Maßnahmen. Auch Gender Mainstreaming und Feminismus werden für ein neoliberales Geschlechterregime eingespannt.

Bestehende Strategien des Veranstaltens sollen aufgezeigt und hinterfragt, Utopien ausformuliert werden, denn in den heute zunehmend prekärer werdenden Arbeitswelten, finden wir immer seltener die Zeit dafür. Mitglieder von female:pressure aus Wien und Berlin laden zu einer Diskussionsrunde mit Veranstalterinnen und Aktivistinnen aus Wien und darüber hinaus ein, um an die Notwendigkeit von Kommunikation und Gemeinschaft und nicht nur an Vernetzung in den Szenen zu erinnern. Als Einstieg in die heutige Diskussion wird Electric Indigo einen Überblick über die bis heute ermittelten Zahlen von female:pressure geben.

Mit:
Electric Indigo (female:pressure),
Shilla Strelka (Struma + Iodine),
Aiko Okamoto (Meetup Berlin),
Susi Rogenhofer aka Sweet Susie (Gemeindebautöne, femous.at, Dub Club Vienna),
Hicran Ergen (Gravité)
Hannah Christ (femdex) femdex.net
Marlene Engel (BLISS / Wiener Festwochen - Hyperreality)
Dacid Go8lin (FEMME DMC)
und anderen

Nicht nur am Panel soll disputiert werden, sondern alle anwesenden Kulturaktivistinnen sind dazu eingeladen mitzudiskutieren!

http://www.femalepressure.net/
https://femalepressure.wordpress.com/facts-survey2015/facts-2015-statement/
https://www.facebook.com/gravite.by.joiedefille/
https://www.facebook.com/strumandiodine/
https://meetupberlin.wordpress.com/
https://www.facebook.com/MeetupBerlin/
www.sweetsusie.net
https://www.facebook.com/blissvienna/
https://www.facebook.com/FEMMEDMC/

Im Anschluss an die Diskussion folgen DJs, Live-Acts sowie Konzerte

+++ um Spende wird gebeten +++