GRELLE FORELLE

< GusGus
Support: Petra Mayer (SoundWelle)

Das Line-up besteht aus den Gründungsmitgliedern: Biggi Veira und Daníel Ágúst.

Von Techno bis Trip-Hop, House bis Progressive House, auch von Trance bis Pop, hat sich das das Kollektiv jeden Stil zu Eigen gemacht. Die Kombination aus Daníel Ágúst´s Gesangskunst, hinterlegt mit hypnotisierendem elektronischem Sound, eindringlichen Grooves und subtilen Streicher- und Bläserarrangements schafft ein einzigartiges und kraftvolles Gesamtkunstwerk, das die Zuhörer süchtig nach mehr macht.

Im Februar erscheint ihr neues Werk „Lies Are More Flexible“. Die erste Single „Featherlight“ gibts bereits zum reinhören!

https://www.youtube.com/watch?v=lG8l6JyQb0A
5 YRS DEEP BAKED EPISODE III w Dixon
FR, 27.04.2018

After 3 years of abstinence we are honoured to bring the messiah back for our third episode

LINE UP

MAIN
-
Dixon
Innvervisions Berlin


KITCHEN
-
Deep Baked Residents:
Baha / Ferenc Merker / Francis Conrad
Aleksej Levski / Ralf Jakob


ENTRY
AK: tba



TICKETS
Early bird: Sold out
Phase 2: Running / 20,- Euro


LINKS

Resident Advisor:
www.residentadvisor.net/dj/dixon
www.mutingthenoise.com

Deep Baked:
www.deepbaked.at


Club:
www.grelleforelle.com
fb.com/grelleforelle
‍ k̸ o̸ s̸ m̸ o̸ n̸ a̸ u̸ t̸ e̸ n̸ ‍
--------------------------

Daniele di Martino (Bar 25 Music)


Tony Casanova (Station Endlos)


Frau Hofmann (tanz.t.raum music)


Fabian Tremmel (Art & Weise)


Christoph Mertsch (Journey to Tarab)


Mareia (Lichtbogen Musik/ Oase)


Zaphod Beeblebrox (Journey to Tarab)


*[English Version Below]*


(9) Logbucheintrag eines Kosmonauten an Bord der Apollo 12



sραcε οδψssεψ ταg 1: κοllεκτιvε κατεrsτιmmυπg

Es ist der Morgen nach dem feuchtfröhlichen Wiedertreffen mit Aura. Wir stellen fest, beim Abbau von Alkohol ist es dem Körper reichlich schnuppe, ob er sich im Weltall oder auf dem Erdboden befindet. Es herrscht kollektive Katerstimmung.

-

sραcε οδψssεψ ταg 3: crεω ιm schωεrεlοsιgκειτsrαυsch

Die Lebensgeister an Bord der Apollo 12 sind wieder erwacht und da es ja tendenziell nicht zur Hauptbeschäftigung des sich normalverhaltenden Bürgers gehört, seine Freizeit in Schwerelosigkeitssimulatoren zu verbringen, genießt die Besatzung zum ersten Mal die Freuden der nicht vorhandenen Gravitation. Von imaginären Lichtschwertkämpfen in der Höhe des Schiffsmastes, bis 3D Actionpainting mit fluoreszierender Zahnpasta war so einiges geboten.

-

sραcε οδψssεψ ταg 6: διππεr mιτ κοllατεrαl(l)schαδεπ

Es kehrt langsam Ruhe ein. Die anfängliche Begeisterung über die Schwerelosigkeit ist einer notorischen Gereiztheit beim allabendlichen Verzehr der Weltraumjause gewichen. Da kann es schon mal vorkommen, dass der ein oder andere Kloß sich selbständig macht und seine ganz persönliche Odyssee antritt. Wenn dann so an die 12 Leute gleichzeitig die Verfolgung aufnehmen, kommt es unweigerlich zum Koleteral(l)schaden.

-

sραcε οδψssεψ ταg 8: rυhε vοr δεm sτυrm

Sanft gleiten wir durch das All. Es wirkt fast so als würden die Sterne, unsere ständigen Begleiter, über uns wachen. Uns mit einem Mantel der Harmonie umhüllen. Meteoriten auf ihrer ewigen Wanderschaft schweben friedlich an uns vorbei. Immer noch halb versunken im wundervollen Glanz des Kosmos, reißt mich eine Stimme aus meiner Trance.
“Himmelskörper gesichtet. Auf 8 Uhr”
“Hart Backbord Kosmonauten, wir nehmen Kurs auf. Volle Fahrt voraus”

-

sραcε οδψssεψ ταg 10: “δαs ιsτ βεsτιmmτ ειπε ιπτεrgαlακτιschε ταπκsτεllε, lευτε!"

Der anfängliche kleine Punkt ist mittlerweile schon auf eine stattliche Größe herangewachsen. Es herrschen schon die wildesten Gerüchte unter der Crew, um was zum Teufel es sich hierbei handeln mag. Aufgrund der akuten Rumfassknappheit hat sich unter den Alkoholikern des Schiffs die Meinung, durchgesetzt, dass es sich hier auf jeden Fall um eine intergalaktische Tankstelle halten muss.

-

sραcε οδψssεψ ταg 12: “οh mειπ gοττ, εs ιsτ ειπ ζιsch“

Wir befinden uns jetzt im direkten Orbit mit dem mysteriösen Himmelskörper und haben das Objekt zur Hälfte umrundet.
Fazit: Entweder sind wir alle komplett verrückt geworden oder wir umdrehen tatsächlich einen sternengroßen, rotpulsierenden Riesenfisch. Dieser Fisch, oder wie man es auch immer nennen mag, scheint auch irgendetwas auszustrahlen. Seitdem wir uns in der Umlaufbahn befinden, sind die Gesichtsausdrücke der Crew auf selten dämliche Art entgleist. Wie beim ersten Mal Verliebtsein grinsen wir uns gegenseitig an. Ich bekomme so langsam das Gefühl, dass sich abertausende von Schmetterlingen in meinem Bauch versammelt haben um in den Innenwänden meines Magen ein spontanes Goakonzert zu veranstalten. Plötzlich richtet der Sternenfisch seinen Blick auf das Schiff, begutachtet verträumt das kleine fliegende Objekt, das da vor ihm herumschwirrt und öffnet mit einem Mal sein monumentales Maul. Ein ohrenbetäubender Gurgler ertönt und mit einem unbändigen Sog werden wir unaufhaltsam in den Schlund des Ungetüms gesaugt. Komisch bloß, dass das keinen an Bord zu interessieren scheint. Immer noch gefangen auf Wolke 7 steuern wird geradewegs hinein ins Ungewisse...




(9) Logbook entry of a Cosmonaut on board of Apollo 12



sραcε οδψssεψ δαψ 1: cσʟʟεcтıνε нαпɢσνεя мσσɔ

It is the morning after a boozy reunion with Aura. We have realized that during the breakdown of alcohol the body could not care less whether it is in space or on earth. There is a collective hangover mood.

-

sραcε οδψssεψ δαψ 3: тнε cяεш σп α zεяσ ɢяανıтч шнıяʟ

The spirits on board of the Apollo 12 have once again awakened. Since spending ones leisure time in zero gravity simulators tends not to be the main occupation of a normal behaving citizen, the ships company relishes in the pleasures of weightlessness. There was much at offer, from imaginary lightsaber battles at the heights of the vessel’s mast to 3D action painting with fluorescent toothpaste.

-

sραcε οδψssεψ δαψ 6: đıииeя ωıтħ ¢øłłαтeяαł đαмαge

A state of tranquility has gradually returned to the ship. The initial enthusiasm over the weightlessness has yielded through the notorious irritation during the daily consumption of the cosmic tea. It is not uncommon for a dumpling or two to start on an odyssey of their own. Inevitably, when 12 folks start their pursuit, there is bound to be collateral damage.

-

sραcε οδψssεψ δαψ 8: тнε cαʟм вεғσяε тнε ƨтσям

Smoothly we glide through the universe. It almost seems as though our habitual companions, the stars, are watching over us and wrapping us in a cope of harmony. Meteorites on their eternal wanderings peacefully parade past us. Still half rapt in the wonderful splendor of space, a voice rips me out of my trance.
„Luminary sited at 8 o’clock“ - „Strong port Cosmonauts, set course. Full steam ahead!“

-

sραcε οδψssεψ δαψ 10: „ɢυчƨ, тнαт мυƨт вε αп ıптεяɢαʟαcтıc ɢαƨ ƨтαтıσп!“

By now the initially small spot has now grown to a stately size. The wildest rumors have already been spread through the crew what the hell this phenomenon might be. Due to the acute rum scarcity, the alcoholics on board have set their mind that the spot must be an intergalactic gas station.

-

sραcε οδψssεψ δαψ 12: „σн мч ɢσɔ, ıт’ƨ α ғıƨн.“

We are now located in the direct orbit of the mysterious luminary and have sailed past half of it.
Conclusion: either we have all become completely insane or we are really circling past a star sized, pulsating red, giant fish. This fish, or however one might choose to call it, seems to be irradiating something. Since located in the orbit, the facial expressions of the crew have shifted to a rarely seen derailed grimace. We beam smiles at each other, these smiles are of people in love for their first time. I slowly get the feeling that thousands upon thousands of butterflies have gathered in my stomach to host a goa concert. Suddenly the fish star fixes its gaze on the ship, dreamily observes the small flying object that soars in front of him and swiftly opens its monumental mouth. A deafening gargle rings out and a ravenous suction pulls us into the gullet of the giant. Oddly this seems to bother no one on board. Still caught on cloud nine, we steer straight into the dark.




Website https://journeytotarab.at/
Memories instagram.com/journeytotarab
Echoes



Komm mit uns auf eine Reise!
-
Join us on this journey!



Aura & Wish
TURBO.

Nils Frahm Konzerthaus Wien // Aftershow Party
---------------------------
DATE
---------------------------

Mon. 30.04.
23:00

---------------------------
LINEUP
---------------------------

MAIN
-
Dubfire / SCI+TEC / USA
Jon Gaiser / MINUS / USA
Philipp Straub / AT


-
KITCHEN
-
Verleger All Night Long

---------------------------
ENTRY
---------------------------
VVK: https://ntry.at/dubfiregaisernilsfrahmafterpartyturbo
AK: TBA

---------------------------
LINKS
---------------------------

https://www.grelleforelle.com/
52 DEGREES
Meat Market Morning Matinee


01.05.2018
10 am to 10 pm

at < Grelle Forelle


Main in alphabetic order:
Børt
Gerald VDH
MMRS (Matt Mor & Rene Schwarzmann)
Positive Life Force -live (Sedvs & Peel)


Specials:
MEGA DARKROOM (as seen at FISH MARKET)


Damage:
10,-



13+13+13+13=52

[Core temperature is an indicator of how thoroughly cooked MEAT is based on the colour and juiciness. 52 degrees is ideal for a perfectly soft and tender result, with a moist and red center.]

Respect the rules:
* No pics or vids
* No tolerance for sexism, racism or homophobia
* No „uh uh“
* You call this party „afterhours“ - you leave forever







___WHERE TO PARTY THE NIGHT BEFORE:
30.4.18 - MEAT MARKET MAYDAY at FLUC
(event info coming soon)
ZUCKERWATT w/ PLEASUREKRAFT
Mittwoch, 9. Mai / < Grelle Forelle / Donnerstag Feiertag ;)

::::::

Mainfloor ::

- Pleasurekraft (drumcode, kraftek) - [ALBUM TOUR]
- Anna Ullrich (puppenhouse)

::::::

Kitchen ::
ZUCKERWATT

- Thomas Reiner (zuckerwatt)
- Fabian Hofer (zuckerwatt)
- Crazy Sonic (tronic)

::::::

PRESALE TICKETS ::
https://ntry.at/zuckerwatt_pleasurekraft_album_tour

Early Bird Tickets: 11,-
Presale Phase #1: 13,-
Presale Phase #2: tba

::::::

RA: https://www.residentadvisor.net/events/1096077
Portico Quartet (UK)
presented by VOLUME.at & Radio Superfly
11.05.2018, < Grelle Forelle Wien

Das für den Mercury Prize nominierte Portico Quartet war stilmäßig noch nie festzusetzen. Mit Einflüssen aus Jazz, Electronica, Ambient Music und dem Minimalismus schuf die Gruppe im Laufe ihrer drei Studioalben ihren eigenen, einzigartigen, filmischen Klang - angefangen 2007 mit ihrem Durchbruch mit „Knee-Deep In The North Sea“ über ihr Album aus 2007, „Isla“ (produziert von John Leckie) zum selbstbetitelten „Portico Quartet“ 2012. Nach einer kurzen Trip-Phase sind sie nun wieder zu viert unterwegs und veröffentlichen bald ihr viertes Werk „Art In The Age Of Automation“ via Manchesters Gondwana Records (VÖ: 25.08.). Es ist eine Rückkehr, die freudigst erwartet wird, von einer Band, die sowohl mit ihrem altbekannten Signature Sound spielt, als auch neue Soundwege beschreitet.

Aufgenommen in den Fish Factory Studios in London zu Beginn des Jahres und in den Vox Studios in Berlin gemischt, baut „ Art In The Age Of Automation“ soundtechnisch auf „Portico Quartet“ von 2012 auf und bringt den filmischen Minimalismus mit elektronischen und atmosphärischen Texturen zusammen. Dazu gehören auch Jacks Saxophon und Duncans einzigartige Mischung aus Live- und elektronischen Drums. Die Musik von Portico Quartet ist ein weiterer Schritt nach vorne in der musikalischen Evolution der Band, wie Jack erklärt. “We’ve really gone into detail with the sounds and production, building dense layers and textures but retaining a live, organic feel to it. We wanted to use acoustic instruments but find ways in which they could interact with more modern production techniques and technologies to create something that was identifiably us but sounded fresh and exciting, futuristic even.” Das Albumcover ist ein Kunstwerk Duncan Bellamys: “The artwork came about when I started to explore the idea of scanning moving images. The resulting image is exactly that - a film playing on a tablet whilst the scan is in action. So the image is something created by the scanner itself, and in this way it establishes a relationship with the title of the album.”



_______________________________

Liebe BesucherInnen! Wir sind stets bemüht, euch einen raschen und reibungslosen Einlass zu unseren Shows zu ermöglichen. Deshalb bitten wir euch NUR TASCHEN BIS ZUM DIN-A4-FORMAT (30cm x 21cm x 20cm) und keine großen Taschen und Rucksäcke mitzunehmen sowie Gegenstände, die ihr nicht unbedingt braucht, zu Hause zu lassen. Achtung: Mit größeren Taschen und Rucksäcken kann euch leider kein Einlass garantiert werden. Bitte seid euch auch dessen bewusst, dass ihr zu große Taschen nicht in allen Locations abgeben könnt. Wir danken für euer Verständnis und freuen uns auf eine tolle Show mit euch!
Hotel D'Amour
by Mutter

FRI11MAY18

:: Music ::
Virginia (Ostgut Ton, Panorama Bar Resident)
Marc Græbnør (Goldcut Crates)
BØRT (Mutter)
Gerald VDH (MEAT Recordings)

:: Facts::
Gender Free, Gay, Bisexual and Hetero
Kitchen: Porn Cinema
Educated Music

:: Location ::
< Grelle Forelle

:: Damage ::
TBA (won't be an arm and a leg)


Hotel D'Amour by the infamous Mutter-Crew is about to set new standards in Viennese dance culture. United and driven by love for music, we are setting out to bring educated house music back to the main dancefloor. Check in at Hotel D'Amour for the sexiest, polyamorous, gender-free and unpretentious crowd south of Berlin. Let's push things forward!

Artwork by Andrea Ida
Techno.Deluxe X Unpolished Music
present

THE ADVENT - Kombination Research / UK
SEPT *live* - Voxnox / PL
KRENZLIN - Synewave / DE
AKOS WEX - Airsound / HU

--

12.05.2018
< GRELLE FORELLE
Spittelauer Lände 12
A-1090 Wien
HGich.T - Kinder der Raver Tour
––––––––––––––––––––––––––––––––––––
doors: 20.00 pm
stage time HGich.T: 22.00 pm
+ acid aftershow

tickets:
www.ntry.at/hgichtacidaftershowwien
wienXtra soundbase

Auf drei: Bauarbeiter-Weste überstreifen, Schwarzlicht an und Anlage auf Maximum. Denn HGich.T, die Speerspitze der elektronischen Hauruck-Konzepte, werden uns erneut das Fell über die Ohren ziehen – diesmal mit “Therapie wirkt”.

Von Berlin bis Wien sind HGich.T aus Hamburg seit Jahren bekannt wie bunte Pudel oder Oasis. Anhänger der ersten Stunde und Kulturfreaks wissen Bescheid. Das zehnköpfige Hanse-Künstler-Konglomerat hat im Versuchslabor den Osterhasen mit dem Weihnachtsmann gekreuzt. Niedlich einerseits, gibt’s so auch den obligatorischen Fingerzeig aus dem Wonnebuch. “Vielleicht eine Art Gesellschaftskritik für Club-Gänger und Electro-Freunde ohne Tränen der Verzweiflung wie bei Blumfeld oder Bonny Tyler”, versuchte sich kürzlich ein Makler und Musikkenner (NDR2) aus Hamburg-Eppendorf an einer recht eigenwilligen Definition. Stimmt’s? Wer weiß es besser?

Es bleibt jedenfalls dabei:
Bunte Fäden bei Schwarzlicht, pumpende Beats, coole Charaktere mitunter in Unterhose, alle stark geschminkt und häufig berauscht. Das gab’s zuletzt vielleicht nur bei den Doors, im Studio 54 oder bei Aldi. Also was? Genau, husch, husch zu HGich.T – und mal schön den Alltag in die Tonne kloppen. Therapie wirkt sozusagen.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––
--------------------------------------------------------------
ARTISTS
---------------------------------------------------------------

PROTONICA ILAI YESTERMORROW CUBIXX SCHRITTMACHER CHEMICAL LOVE SECRET SERUM HAPPINES TAPANOV CABAN COUGAR MAE & MOA

---------------------------------------------------------------
DATE
---------------------------------------------------------------

SATURDAY 26.05.2018
22:00

---------------------------------------------------------------
LINEUP
---------------------------------------------------------------

PROGRESSIVE SELECTION FLOOR (start: 00.00)
- Progressive Psytrance -

PROTONICA (Iono Music – AT)
https://www.facebook.com/protonica.de/

ILAI (Iono Music – IT)
https://www.facebook.com/ilaiofficial/

YESTERMORROW (Iono Music – PT)
https://www.facebook.com/yestermorrowmusic/

CUBIXX (Head of Iono Music – DE)
https://www.facebook.com/djcubixx/

SCHRITTMACHER (Iono Music – DE)
https://www.facebook.com/schrittmacher/

CHEMICAL LOVE (Iono Music – AT)
https://www.facebook.com/chemicallovemusic/

SECRET SERUM (Progressive Selection – AT)
https://www.facebook.com/Secret-Serum-Progressive-Selection-119239761462368


KITCHEN FLOOR (start 23.00)
- progressive / psytrance / psychedelic

HAPPINES (Euphoria – AT) (psychedelic)
https://www.facebook.com/DjaneHappInes

CABAN (Progressive Selection – AT) (psytrance)
https://www.facebook.com/CABANdj

TAPANOV (Spirit Base – AT) (progressive)
https://www.facebook.com/Dj-Tapanov-129529727149928

COUGAR (Flow Records – AT) (psytrance)
https://www.facebook.com/deejaycougar


---------------------------------------------------------------
DECORATION
---------------------------------------------------------------

MAE & MOA
https://www.facebook.com/MaeMoadeco/

---------------------------------------------------------------
SHOPPING
---------------------------------------------------------------

TBA

---------------------------------------------------------------
INFORMATION
---------------------------------------------------------------
10 Jahre - PROGRESSIVE SELECTION pres. IONO LABEL NIGHT VIENNA
26.Mai 2018 / Grelle Forelle <

Start: Samstag, 26.052018 ab 23:00 Uhr
Ort: Grelle Forelle

Vergangene Events: